Seit dem 18. Juli 2019 haben Mitarbeiter laut der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge einen Anspruch auf Sonnenschutz. Dazu zählt sowohl Informationen über den Einsatz von Sonnenschutz also auch die Bereitstellung von luftiger UV-Schutz Kleidung.   Wenn Beschäftigte im Unternehmen mehr als 15 Minuten am Stück der freien Sonne ausgesetzt sind, müssen Arbeitgeber dafür sorgen, dass ausreichend Sonnenschutz vorhanden ist oder zur Verfügung gestellt wird.Sonnenschutz ist Arbeitsschutz!
Die Sonne und das Tageslicht ist für Menschen ein wichtiger Faktor, denn das Tageslicht hat einen Einfluss auf das Wohlbefinden. Vitamin D ist in dunkleren Monaten weniger vorhanden, es kann zu depressiven Verstimmungen oder Unwohlsein führen. Durch weniger natürliches Licht kann der Tagesrhythmus beeinflusst werden, die Leistung sinken und die Motivation eingeschränkt werden. Sonnenschutz zählt jedoch genauso wie Vorsorgen und Ergonomie zum Arbeitsschutz und liegt in der Verantwortung des Unternehmens.
Augenyoga: Entspannung für gestresste Augen In der heutigen digitalen Welt sind unsere Augen ständig gefordert. Bildschirme, Smartphones und lange Arbeitszeiten können zu Augenbelastung und Ermüdung führen. Augenyoga ist eine einfache und effektive Methode, um die Gesundheit Ihrer Augen zu fördern und Stress abzubauen.
Ergonomie am Arbeitsplatz – Arbeiten, aber richtig! Jeder Arbeitgeber und jede Arbeitgeberin ist gesetzlich dazu verpflichtet, die Gesundheit der Beschäftigten zu schützen und zu fördern. Die Ergonomie am Arbeitsplatz spielt dabei eine wichtige Rolle. Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff? Lesen Sie hier mehr darüber und melden Sie sich bei weitergehenden Fragen gerne bei uns. Wir sind für Sie da.
In diesem Wissen2go geht es um den Verbandskasten. Welche Meldungen sind verpflichtend? Wie ist das richtige Vorgehen im Fall der Fälle? Was zählt zum Verbandskasten und wer muss ihn vollständig halten?
In diesem Wissen2go geht es um den Arbeitsunfall. Welche Meldungen sind verpflichtend? Wie ist das richtige Vorgehen im Fall der Fälle? Was zählt alles als Arbeitsunfall und wo endet der betriebliche Versicherungsschutz?
In diesem Wissen2go geht es um den betrieblichen Ersthelfer. Welche Aufgaben hat er? Wie viel Prozent der Mitarbeiter müssen entsprechend ausgebildet werden? Was sind Inhalte der entsprechenden Weiterbildung und was sind ggfs. bestehende Grenzen?
Dieser Newsletter behandelt das Thema der Elektrogeräteprüfungen (DGUV V3 - Prüfungen). Hier klären wir auf, welche Geräte dieser Pflicht unterliegen, in welchen Intervallen die Prüfungen vorgenommen werden müssen und wer diese durchführen darf.
In diesem Newsletter gehen wir auf die relevanten Informationen zum Thema Brandschutz im Unternehmen ein. Wir beantworten die Frage, ab wann ein Brandschutzbeauftragter vorhanden sein muss, wie viele Brandschutzhelfer benötigt werden und was generell unter Brandschutz verstanden wird.
Der "Betriebsarzt" ist eine der Kernkomponenten des Arbeitsschutzes. Doch wer genau ist er und was sind seine Aufgaben? Was sind die Vorteile, die er einem Unternehmen bieten kann? Welche Unterstützung benötigt er seitens der Mitarbeiter und Führungsebenen? Das und vieles mehr erfahren Sie in dieser Ausgabe des AMUSA Wissen2go!
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner